Baritonsax lernen

Bariton Saxofon – Klangbeispiel :

Das Baritonsaxofon eignet sich für alle, die auf tiefe Töne stehen, die bereit sind, einen kraftvollen Atem zu entwickeln UND die dem Rhythmus zugetan sind. Eben durch die tiefe Lage, in der sich das Bariton Saxofon bewegt, wird es in den meisten Arrangements mit Bass und Posaune zusammen geschrieben, als Unterstimme im Saxofonsatz, meistens jedoch nicht in den melodieangebendenden Stimmen.
Rhythmik und gute Phrasierung, ein Ohr für das Ganze sowie die Bereitschaft, Verantwortung für den gesamten rhythmischen Zusammenhalt des Ensembles zu übernehmen machen das Bartonsaxofon zu einem zwar verantwortungsvollen aber extrem reizvollen Posten.

Zudem ist der geübte Baritonspieler, da Bariton im Verhältnis am wenigsten gespielt wird, ein heiss begehrter Instrumentalist, der sich – anders als alle anderen Kollegen – aussuchen kann, welches Angebot einem bei welcher Band am Besten gefällt.

.

.

.

.

.

.
.

.

.

.

.

.
.

.

.

.

.

.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.saxlehrer-berlin.de/saxofon-ubersicht/baritonsax-lernen/